Ernährung beim Muskelaufbau

Gesunde Ernährung – Obst, Gemüse und Ballaststoffe

Eine ausgewogene Ernährungsplan trägt essenziell dazu bei, dass der Mensch gesund bleibt und sich in seiner Haut wohlfühlt. Zum einen fördert die Wahl der richtigen Nahrungsmittel in der richtigen Menge die Gesundheit. Andererseits stellen Lebensmittel auch ein genussvolles Erlebnis dar, was sich positiv auf das geistige Wohl auswirkt.

Wer seine Gesundheit erhalten und sich ausgewogen ernähren möchte, sollte einige Grundprinzipien berücksichtigen. Zu einer ausgewogenen Ernährungsweise gehört auch, dass täglich ausreichend Flüssigkeit zu sich genommen wird. Wer mindestens 1,5 bis 2 Liter am Tag trinkt, gleicht die natürlichen Flüssigkeitsverluste seines Körpers wieder aus.

Eine gesunde Ernährung setzt voraus, dass auf den täglichen Speiseplan auch mehrere Portionen Obst und Gemüse stehen. Damit wird der Körper ausreichend mit Vitaminen und wichtigen Nährstoffen versorgt. Des Weiteren sollten Getreideprodukte wie Nudeln, Kartoffeln, Reis, Getreideflocken und Brot regelmäßig verzehrt werden. Auch Milch und Milchprodukte gehören zu einer gesunden Ernährungsweise, weil sie wichtige Calcium-Lieferanten sind. Allerdings sollten sie aufgrund ihres teilweise hohen Fettgehalts in geringen Mengen genossen werden. Dies gilt auch für Fleisch. Ferner sind herzhafte Snacks sowie fett- und zuckerhaltige Süßigkeiten erlaubt, die jedoch nur einen geringen Anteil ausmachen sollten.

Natürlich ist eine gesunde Ernährung auch dann wichtig, wenn es um das Thema Abnehmen geht. Neben regelmäßiger Bewegung und Sport, wie hier beschrieben,  lassen sich mit den richtigen Lebensmitteln schnell viele Kalorien einsparen. Gleichzeitig tut man dem Körper etwas Gutes.

Viel trinken ist beim Masseaufbau wichtig

Nicht nur im Sommer ist es wichtig, viel zu trinken. Generell sollten gut zwei Liter am Tag in Form von Mineralwasser, Fruchtsaftschorlen oder ungesüßten Früchte- und Kräutertees aufgenommen werden.

Weniger empfehlenswert sind unverdünnte Fruchtsäfte, da diese viele Kalorien enthalten. Auch sehr zuckerhaltige Getränke wie Eistee, Limonade und Cola sind aufgrund ihres hohen Zuckergehalts nicht empfehlenswert. Sich hin und wieder ein Glas zu gönnen, ist jedoch kein Problem. Auch schwarzer Tee und Kaffee sind Getränke. Wer bis zu vier kleine Tassen dieser koffeinhaltigen Getränke am Tag zu sich nimmt, macht in der Regel nichts falsch.

Pflanzliche Lebensmittel sind ein wichtiger Bestandteil für eine gesunde Ernährung. Dazu zählen Getreideprodukte ebenso wie Obst, Gemüse und Salate.

Der Speiseplan sollte zu drei Viertel aus den genannten Lebensmitteln bestehen. Der Körper wird hierdurch mit Ballaststoffen, Kohlehydraten, Mineralien, sekundären Pflanzenstoffen sowie vielen Vitaminen versorgt.

Getreideprodukte als Grundlage für eine gesunde Ernährung

Getreideprodukte bilden eine wichtige Grundlage für die gesunde Ernährung. Getreidesorten wie zum Beispiel Hafer sind wichtige Energielieferanten und zeichnen sich durch einen hohen Gehalt an Vitamin B1 und B6 aus. Außerdem enthalten Hafer, Roggen und Hirse viel Eisen. Letztere sind darüber hinaus neben Reis und Weizen durch einen hohen Anteil an Magnesium gekennzeichnet.

Die Vitamine der B-Gruppe (Niacin) sind besonders wichtig für die Regeneration von Nerven, Muskeln und Haut und kommen vor allem in Gerste, Weizen, Hirse und Reis vor. Besonders viel Vitamin E ist in Mais zu finden.

Vollkornprodukte als gesunde Alternative beim Muskelwachstum

Anstelle von Weißmehlprodukten sollten möglichst viele Vollkornprodukte auf dem Speiseplan stehen  um viele Muskeln aufzubauen. Hierbei wird das volle Korn verwendet, wodurch der Gehalt an Mineralstoffen, Vitaminen, Ballaststoffen und den mehrfach ungesättigten Fettsäuren deutlich Muskelwachstumhöher ist als bei Weißmehlprodukten.

Zu den Vollkornprodukten zählen unter anderem Vollkornmehl, Vollkornbrot, Vollkornnudeln, Vollkornhaferflocken, Müsli-Varianten aus Getreideschrot und Naturreis.